Ansatz & Struktur

Nachhaltigkeit in Hessen verankern – eine gemeinsame Aufgabe für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Nur wenn wir nachhaltige Entwicklung als selbstverständliche Voraussetzung in allen Entscheidungen und Handlungen verankern, können wir Hessen wirklich zukunftsfähig machen. Deshalb dient die Nachhaltigkeitsstrategie als Plattform für alle Akteure – von Gesellschaft über Unternehmen bis hin zur Politik und Verwaltung – um gemeinsam an neuen Lösungen und innovativen Ideen für ein nachhaltiges Hessen zu arbeiten. Sämtliche Perspektiven, Anliegen und Fragestellungen sind willkommen, denn die Nachhaltigkeitsstrategie bietet Raum für einen gemeinsamen gesellschaftlichen Such- und Lernprozess. Diese Form der Zusammenarbeit schafft Transparenz und sichert ein breites Engagement,  um aus aktuellen Herausforderungen wie dem Klimawandel, der Ressourcenverknappung oder dem demografischen Wandel Chancen für eine lebenswerte Zukunft in Hessen zu generieren.

Mit ihren zahlreichen Veranstaltungen, Themen und Aktivitäten bietet die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen Anknüpfungspunkte für verschiedenste Zielgruppen.

 

Neuausrichtung der Gremienstruktur

Im Jahr 2018 feierte die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen (NHS) ihr 10-jähriges Jubiläum. Dieses Jubiläum hat die Hessische Landesregierung zum Anlass genommen, die bisherige Arbeit von einem externen Gremium analysieren und Empfehlungen für die zukünftige Ausrichtung erarbeiten zu lassen. Hieraus entstand der Peer Review – der erste einer Landesnachhaltigkeitsstrategie überhaupt.

In ihrem Bericht haben die sechs Expertinnen und Experten unter Leitung von Prof. Dr. Günther Bachmann (Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung) die NHS aus verschiedenen Blickwinkeln heraus betrachtet und von ihrem Beginn bis zum Jubiläum umfassend durchleuchtet. In ihrem Peer Review beschreiben sie ihre Stärken, aktuelle sowie zukünftige Herausforderungen und setzen Hessen in den globalen Kontext.

Aus den Ergebnissen ihrer Analysen und Bewertungen haben die Peers zwölf konkrete Handlungsempfehlungen für die zukünftige Ausrichtung der Strategie abgeleitet. Eine dieser Empfehlungen befasst sich mit der Gremienstruktur der NHS. In Empfehlung 6 „Die ‚Governance‘ neu justieren“ sprechen sich die Expertinnen und Experten für eine Trennung von Entscheidungs- und Beratungsfunktion in zwei verschiedene Gremien aus. Beide Funktionen wurden bis dahin von der „Nachhaltigkeitskonferenz“ übernommen.

Im Frühjahr 2019 wurde dann die Empfehlung 6 der Peers umgesetzt, indem die Schaffung des „Hessischen Bündnisses für Nachhaltigkeit“ (HBN) als Entscheidungsgremium und des „Nachhaltigkeitsforums“ (Forum) als Beratungsgremium beschlossen wurde.

 

So sind wir gestartet

Ausgehend von den Themen der europäischen Nachhaltigkeitsstrategie startete im Jahr 2008 ein breiter gesellschaftlicher Dialog, um Schwerpunkte für die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen zu setzen. Einen kleinen Überblick über die Entstehung und die ersten Jahre der Nachhaltigkeitsstrategie haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen