Becherinitative

BecherBonus: Mehr Kaffeegenuss und weniger Bechermüll für Hessen

Umweltministerin Priska Hinz hat den BecherBonus in Hessen initiiert
Umweltministerin Priska Hinz hat den BecherBonus in Hessen initiiert.

Ein Bonus für die Umwelt und den eigenen Geldbeutel, das ist das Ziel der Initiative „BecherBonus“, die Umwelt- ministerin Priska Hinz ins Leben gerufen hat. Die Ministerin will Cafés, Bäckereien, Tankstellen und andere Geschäfte, die Heißgetränke für unterwegs verkaufen, dafür gewinnen, den Bechermüll zu reduzieren. Ein Preisnachlass von mindestens 10 Cent soll Kundinnen und Kunden dazu motivieren, einen eigenen Mehrwegbecher mitzubringen.

Warum eine Initiative?

Schnell einen Kaffee für den Zug oder die Autofahrt ins Büro, serviert in einem Einwegbecher: Viele Menschen kaufen sich den praktischen Kaffee für unterwegs. Was die meisten jedoch nicht bedenken, durch die Becher kommen Berge von Müll zusammen: Nach Schätzungen der Deutschen Umwelthilfe (Link) werden bundesweit derzeit insgesamt ca. 2,8 Milliarden Becher pro Jahr verbraucht, das sind 320.000 Becher pro Stunde. Allein durch diese Einwegbecher entstehen in jedem Jahr in Deutschland ca. 40.000 Tonnen Müll.


Was kann ich ändern? - Werden Sie Teil der Initiative „BecherBonus“!

Wenn Sie selbst gerne Kaffee oder Tee unterwegs trinken, bringen Sie sich Ihren eigenen, wiederverwendbaren Becher mit! An der hessischesn Initiative, die von Umweltministerin Priska Hinz im März 2016 ins Leben gerufen wurde, beteiliegen sich aktuell hessenweit mehr als 120 Unternehmen mit rund 900 Filialen, bundesweit gibt es den BecherBonus in mehr als 4000 Filialen.

Wenn Sie selbst Cafébesitzer sind oder eine Bäckereifiliale leiten, gewähren Sie einen Preisnachlass, wenn Kundinnen und Kunden einen eigenen Becher mitbringen und machen Sie darauf aufmerksam. Schreiben Sie eine Mail an Pressestelle[at]Umwelt.Hessen.de. Wir veröffentlichen Ihre Teilnahme auf dieser Internetseite!

Die Pressemitteilungen und Beiträge zur Initiative BecherBonus im Überblick:

Die teilnehmenden Geschäfte der Initiative BecherBonus finden Sie hier.